Pimp my Photo: NIK Plugin Collection

Für alle, die die NIK-Plugins bereits kennen und vom Preis abgeschreckt wurden: Google hat den Preis für die komplette Collection auf 149,- USD gesenkt. Für alle, die zum ersten Mal davon hören, ein kurzer Abriss…

Die Firma NIK bietet verschiedene Plugins für Photoshop, Aperture und Lightroom an, und das bis vor kurzem zu einem stolzen Preis – 120 Euro pro Plugin waren schnell mal fällig. Im Paket war man mit 500 Dollar dabei. Dafür erhielt man:

Plugin Funktion
Viveza 2 selektive Farbanpassung
Color Efex Pro 4 Farbkorrektur
Dfine 2 Rauschkorrektur
Silver Efex Pro 2 Schwarzweißbearbeitung
Sharpener Pro 3 Bildschärfung
HDR Efex Pro 2 HDR-Entwicklung

Google hat NIK inzwischen aufgekauft und den Preis des Gesamtpakets um ca. 70 % auf 149,- US-Dollar gesenkt. Alle Tools, für Photoshop, Lightroom und Aperture – Windows und Mac.
Wer Aperture oder Lightroom verwendet, denkt bei den meisten der Plugins „kann meine Software schon, brauch ich nicht!“.

Wo Lightroom und Aperture allerdings an ihre Grenzen stossen, und man in Photoshop aufwändig maskieren muss, können die NIK-Plugins mit der U Point-Technologie ihre Stärken ausspielen. Mit diesen Kontrollpunkten kann man schnell und einfach die Bestandteile eines Bildes auswählen, für die man Änderungen durchführen will. Ich war selbst überrascht, wie treffsicher diese Methode ist.


Einfach selbst ausprobieren, alle Plugins können 15 Tage lang kostenlos ausprobiert werden: http://www.niksoftware.com/nikcollection/de/

This entry was posted in Blog.